verfasst von

TANTRUM Energy-Drink Review

2014-09-18 15.27.54Es gab jetzt schon eine ganze Weile keine Review mehr zu einem Energy-Drink auf Mitteilungsdrang. Meinen Ruf als Addict und Wannabe-Experte hat sich damit wohl in Luft aufgelöst… aber nichtsdestotrotz möchte ich mal wieder meinen Senf zu einem Energy-Drink loswerden:

TANTRUM – The Freshergizer

Dass das in Deutschland zu erhaltene Duff-Beer nichts mit dem Bier aus der Simpsons-Serie zu tun hat (und am Ende sogar noch i-welche Copyrights verletzen dürfte), sollte wohl jedem klar sein. Bei TANTRUM (erhältlich bei Edeka) ist das wohl derselbe Fall.

Der Name und das Design sind billig abgekupfert bei How I Met Your Mother:

Basti hat mich leider zu spät gewarnt, dass das Zeug nicht schmeckt… allerdings kann ich ihm da auch nicht 100 prozentig zustimmen: Tantrum schmeckt nicht… nach Energy! Auf einer “schmeckt nach Energy”-Skala von 1-10 liegt der Energy-Geschmack wohl ca. bei 0 bis -1!

TANTRUM schmeckt wie Vodka-Lemon ohne Lemon.

Bei dieser Dose Energy handelt es sich um eine viel zu teure Dose Limonade, ohne merkbaren Push-Effekt. Wer Bock auf Limo oder Saft hat, sollte im entsprechenden Regal gucken… Tantrum dagegen kann jeder Energy-Liebhaber getrost neben liegen lassen!

 

verfasst von

Almost Human – Serienreview

Ich hatte schon lange keine Serie mehr vor mir, die mich von der ersten Minute an gefesselt hab… aber nun habe ich die große Ehre euch eine weitere riiiiiiiiiesige Fehlentscheidung der Fernsehgeschichte zu präsentieren: Almost Human

Fehlentscheidung? Ja,… aber nicht, weil es eine schlechte Serie wäre (ganz im Gegenteil), sondern weil die Serie wegen zu geringer Einschaltquoten nach 13 Folgen nicht verlängert wurde!

Also… ‘Almost Human’

Die Geschichte eines Cops, der zwangsweise einen Roboter als Partner zugeteilt bekommt, obwohl er sich noch nicht einmal die Mühe macht seinen Unmut, ja sogar seine pure Abneigung gegenüber diesen “Synthetics” zu verstecken.

Kennen wir dieses Motiv nicht schon in abgewandelter Form aus zig anderen Filmen (allen voran I Robot)? Zugegeben, die Serie bedient sich bei einer Reihe bekannter Vorbilder und mixt sie mit dem Setting von Total Recall (2012).

similarities almost human i robot artificial inteligence ai serie ähnlichUnd es ist auch eine Serie, die klar auch das Thema künstliche Intelligenz / Robots als Schwerpunkt hat, aber im Gegensatz zu dem Genre-Einheitsbrei geht es hier nicht um die 3 Robotergesetze von Isaac Asimov

  1. Ein Roboter darf kein menschliches Wesen (wissentlich) verletzen oder durch Untätigkeit gestatten, dass einem menschlichen Wesen (wissentlich) Schaden zugefügt wird.
  2. Ein Roboter muss den ihm von einem Menschen gegebenen Befehlen gehorchen – es sei denn, ein solcher Befehl würde mit Regel eins kollidieren.
  3. Ein Roboter muss seine Existenz beschützen, solange dieser Schutz nicht mit Regel eins oder zwei kollidiert.

oder um den aufkeimenden Kampf zwischen der AI und den Menschen, sondern schlichtweg um den typischen Haudegen-Cop, der alten Schule, der bei einem Hinterhalt sein ganzes Team verloren hat und um seinen neuen Partner, den er gar nicht will, und die Beziehung zwischen den Beiden.

Dass Dorian ein Roboter ist gibt der ganzen Story eine gewisse Würze, zumal er wie sein menschlicher Partner ein bisschen “kaputt” ist. Die sogenannten MXs der neusten Generation sind rein logisch denkende Maschinen, die einen verwundeten Cop im Kampf zurücklassen würden, sofern andere eine größere Überlebenschance dadurch haben (so geschehen bei dem Hinterhalt). Dorian jedoch ist ein ausgemustertes Modell,… ein Modell mit Synthetic Soul. Er ist konzipiert worden um den menschlichen Gefühlen möglichst nahe zu kommen und trifft Entscheidungen gänzlich anders wie seine Nachfolger.

Der Partner, den Detective Kennex gar nicht wollte, wird so schnell die perfekte Ergänzung für ihn und Kennex lernt ihn tatsächlich wert zu schätzen.


Ich muss sagen, als Film wäre die ganze Story nicht soooo berauschend gewesen (wenn auch nicht schlecht)… aber alsSerie finde ich sie perfekt umgesetzt. Eine sog. ‘police procedural series’ im Jahre 2048, die Vorfreude auf die nächsten Folgen macht. Die Animationen sind top und J.J. Adams produziert hier mal wieder fast auf Film-Niveau. Billig war die Produktion auf keinen Fall (zumal Karl Urban – bekannt aus Star Trek, Dredd und Riddick – mitspielt), was wohl bei der Entscheidung die Serie zu canceln mitgespielt hat.

Ach und Michael Ealy aka Dorian kennt man übrigens aus Underworld Awakening und Flash Forward.

Zum Schluss noch: Entertaiment Weekly betitelte die Serie übrigens als “A bromantic ‘Blade Runner’ “… schade nur, dass ich immer noch nicht Blade Runner gesehen habe…. Mist verdammter!