Whatsapp wird kostenpflichtig – Was ist eine brauchbare Alternative?!

DASS Whatsapp kostenpflichtig für Android wird ist absolut nichts Neues, aber bisher ist Whatsapp so verfahren, dass sie automatisch die kostenlose Version verlängert haben. Nun häufen sich jedoch im Internet die Berichte, dass die ersten Nutzer zur Kasse gebeten werden. 99 Cent im Jahr sind and und für sich kein Unding und zu bewerkstelligen. ABER, mich stört hier die anders Behandlung zu den iOS-Nutzern, die einmalig zur Kasse gebeten werden und die ständige Nachricht über ungeschlossene Sicherheitslücken und das Nicht-Bestreben der Whatsapp-Macher diese zu schließen.

Aus diesen Gründen (und dass mein Whatsapp Ende diesen Jahres kostenpflichtig wird) haben Basti von sti-creations und ich uns daran gesetzt eine gute Alternative zu dem uns eigentlich lieb gewonnen Programm zu finden.

Einen ausführlichen Testbericht findet ihr bei Basti: http://sti-creations.de/der-alternativendschungel-zu-whatsapp/

Wobei er sich jedoch lediglich auf den Test von 4 Alternativen beschränkte.

Ich möchte in Kürze noch auf andere Alternativen eingehen, die in meinen Augen nicht einmal ansatzweise Alternativen sind:

Facebook-Messenger

Er ist eher der Vollständigkeit wegen hier zu erwähnen, aber nur eine Auslagerung der Facebook-Nachrichten in ein anderes Programm und genauso shitty programmiert wie die ganze Facebook-App. Außerdem begibt man sich nur weiter in den Machtbereicht von Facebook.

Gtalk

Hat wunderbar auf meinem Sony Ericsson Xperia funktioniert und ich nutz ihn immerhin im Browser, ABER er war bei meinem RAZR nicht vorinstalliert und ist im Play-Store nicht auffindbar. Die APK gibts vereinzelt im Internet in Foren, jedoch ließ sich keine davon wirksam installieren. Mal davon abgesehen ist man hier auf die 7 Mann angewiesen, die Gtalk benutzen.

G+ Messenger

Der Messenger bietet Gruppenchats und ist wunderbar zu bedienen und übersichtlich. Leider versteckt er sich in der G+ App (versteckt im wirklichen Sinne!) und man ist somit auf diejenigen angewiesen, die die App installiert haben. Leider hat das Netzwerk noch nicht den Sprung in die große Masse geschafft. Allerdings hat Google letztens angekündigt den Messenger und Gtalk zusammen zu legen und neu aufzubohren. Man sollte die Entwicklung hier beobachten.

mySMS

MySMS wurde doch tatsächlich mehrfach in Vergleichen und Foren als Alternative zu Whatsapp ins Spiel gebracht. Dem ist EINDEUTIG NICHT so! MySMS ist, wie der Name vermuten lässt, ein SMS-Client, mit dem man kostenlos mit seinen mySMS-Freunden SMS (quasi-Chat) schreiben kann. Er integriert das ganze Telefonbuch und alle SMS. Für mich besteht immer noch ein Unterschied zw SMS und Messenger und das möchte ich gern beibehalten. Hier lag nicht nur der Schwerpunkt, sondern der einzige Inhalts-Fokus auf SMS. Keine Alternative!

Viber

Viber verknüft sich wie Whatsapp mit der Telefonnummer und schaut im Telefonbuch nach, wer Viber nutzt. Zwar besteht die Möglichkeit wie bei Whatsapp zu schreiben, aber Schwerpunkt liegt hier auf der VoIP-Telefonie. Erst durch mehrere Klicks landet man beim Chat. Von daher eher eine Alternative zum Telefonieren oder Skype, als für Whatsapp.

Skype

Ich nutze am Desktop mittlerweile am Liebsten Skype zum Chatten und von daher ist die Installation auf meinem RAZR quasi Pflicht. Viele Leute sind von ICQ und MSN weg hin zu Skype und Facebook. Klar kennt man Skype in Bezug auf Videotelefonie, aber selbst die Android-App setzt nicht reine Telefonie für Nutzer voraus, sondern bietet an selber Stelle (also ohne Bevorzugung von Chat oder Telefonie) den Chat an. Ich habe relativ viele Leute bei Skype, jedoch glaube ich nicht, dass viele die App nutzen und nutzen werden. Skype für Android ist eine denkbare Alternative, die sich aber vermutlich nicht in Konkurrenz von Whatsapp durchsetzen wird.

Ebuddy

Ebuddy ist ein Multi-Messenger mit dem man sich bei vielen Diensten gleichzeitig anmelden kann und so seine ganzen Kontakte an einer Stelle zentriert hat. Allerdings ist die App Werbe finanziert und hat in den letzten Updates schlechte Verbesserungen bekommen. In meinen Augen keine Empfehlung generell und auch nicht speziell als Whatsapp-Ersatz.

Kommen wir als nun zu Kakao-Talk, ChatON, imo und touch. Auf diese vier Apps ist Basti in seinem Post ausführlich eingegangen und diese 4 sind wohl auch die einzigsten Alternativen, wobei imo auch wieder nur ein multi-messenger ist, der einen in die Fänge von Facebook treibt!

KakaoTalk kommt Whatsapp am nächsten, ist jedoch bunt und überladen mit Farben und finanziert sich über Themes und Smileys, die das ganze nur noch mehr im Japano-Korea-Style erscheinen lassen. Das tabben durch die einzelnen Funktionen dauert dazu noch auffällig und nervig lang.

Touch ist übersichtlich und userfreundlich designt. Man muss sich über einen eigenen Account oder über seinen Facebook-Acc verbinden. Der Facebook-Messenger samt Kontakte ist trotzdem nicht integriert (gott sei Dank). Warum die App nicht die beste Empfehlung in meinen Augen ist? Sie versucht zusätzlich zu der Chat-Funktion ein In-App-Social-Netzwerk aufzubauen und ich frage mich, war ich was mit meinen Touch-Freunden teilen will, wenn ich dasselbe doch auch mit meinen Facebook-Freunden und meinen G+Freunden teile.

ChatON ist vom Funktionsumfang, der Übersichtlichkeit und im Hinblick der Fehler der vorhergenannten Apps die beste Alternative und ein echter, echter, erchter Konkurrent für Whatsapp. Ich für meinen Teil würde den Wechsel zu ChatON empfehlen. Basti hat ChatON auch zu seinem Favoriten erklärt.

Hier könnt ihr seinen ausführlichen Bericht zu den 4 letztgenannten Apps nochmal nachlesen:

http://sti-creations.de/der-alternativendschungel-zu-whatsapp/

 

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

4 thoughts on “Whatsapp wird kostenpflichtig – Was ist eine brauchbare Alternative?!

  1. Ich plädiere ja für die Rückkehr zu ICQ und den alt bekannten Programmen.

  2. Sayuron

    Mit ICQ habe ich schon immer gehardert, v.a. wegen den ganzen russischen Bots und meiner größeren Kontaktliste bei MSN. Aber von meinen ehemals 100 Kontakten sind im Regelfall weniger als 8 oder gar 5 online. MSN hat außerdem durch etliche Updates das UI und die Usability in den Sand gesetzt. Mit der Integration in Skype gibts nun wieder Hoffnung. Skype ist mittlerweile auch der einzige Desktop-Manager, den ich wirklich nutze… aber was soll er gegen die Dominanz des Facebook-Chats schon ausrichten (nicht, dass der fb-chat besser wäre…. gott bewahre… der ist GROTTIG).

  3. Was ist denn mit dem KIK-Messenger? Soweit ich weiß ist der auch kostenlos und sehr ähnlich zu WhatsApp.

    • Sayuron

      Danke für den Hinweis,… werde ihn mir gleich mal laden und anschauen und vllt auch meinen Senf dazu abgeben^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>