Sleepy Hollow – Serienreview

Heute habe ich für euch mal wieder eine Serienreview für euch: Sleepy Hollow

Eine Adaption des Films um Johnny Depp von 1999 transportiert ins 21.-Jahrhundert, die bereits im Februar diesen Jahres ihr Deutschland-Debut (Amerika bereits 2013) feierte.

vergleich kopfloser reiter 1999 sleepy hollow film 2013 2014 serie

Um was geht es?

Der Soldat der Colonial Army Ichabod Crane wird in einer Schlacht von einem gefürchteten berittenen Söldner durch seine Axt tödlich verwundet… schafft es jedoch diesem mit dem letzten Atemzug den Kopf abzutrennen.

Kurz darauf erwacht er in einer dunklen Kammer unter der Erde, bricht durch die Erdschicht und schließlich an die Oberfläche um sich dort unweit der Stadt Sleepy Hollow 250 Jahre später vorzufinden

Sleepy Hollow, eine Stadt mit 144.000 Einwohnern ist eine Stadt – so scheint es – mit einer besonders großer Menge an ungelösten Mord- und Todesfällen.

Sheriff August Corbinhat hat sich der Aufklärung dieser gewidmet, wofür er von seiner jungen Kollegin Lt. Mills aufgezogen wird, die kurz vor einem Wechsel zum FBI steht.

Als die beiden bei einem Routine-Einsatz nicht nur eine geköpfte Leiche vorfinden kommt, sondern auch der Sheriff sein Leben verliert, kommt die Story der Serie in Gang.

Lt. Abbie Mills wird dabei Zeuge wie ein kopfloser Reiter bewaffnet mit einer Axt den Tatort verlässt, was ihre bisherigen Lebenspläne durcheinander wirft.sleepy hollow serie poster

Zeitgleich wird Crane panisch umherirrend in der Großstadt mitten auf der Straße von der Polizei festgesetzt. Schnell stellt sich heraus, dass der kopflose Reiter mit Crane in Zusammenhang steht.

„Wer ist er und wann sind Sie ihm begegnet?“

„Als ich ihm den Kopf abschlug!“

Hier noch ein Zitat:

„Mein Name ist Icabod Crane und ich war Professor für Geschichte am Merton College Oxford, bis ich für das Regiment der Krone angeworben und in die amerikanischen Kolonien geschickt wurde, um gegen die Patrioten zu kämpfen. Schon bald erfuhr ich einen Sinneswandel und wechselte die Seiten. – Erzählen Sie mir von diesem Reiter. Haben Sie ihm den Kopf abgeschnitten, ja oder nein? – Nein. Zuerst habe ich ihn erschossen, aber dann erhob er sich wieder. Ihn zu enthaupten, schien mir der nächste logische Schritt zu sein.“

Abstrus wird die sich nun so aufbauende Story nicht durch 2 im Unabhängigkeitskrieg gefallene Söldner, die 250 Jahre später von den Toten auferstehen, sondern durch eine Verwebung der Story mit der Bibel, der Offenbarung und vor allem mit den apokalyptischen Reitern. Als wenn dieser Umstand nicht schon genug wäre wird diese Story noch mit 2 Hexenzirkeln gewürzt – einem guten und einem bösen – oder ordentlich durchgemischt und aufgetischt. Achso und das Schicksal von Crane und dem kopflosen Reiter ist auch noch durch Blut verbunden worden.

pro7 setzt sleepy hollow ab wegen schlechter einschaltquoten serienreview reivew serie

Nach der ersten Folge muss ich zugeben, dass die Maßnahme von Pro7 und auch die schlechten Einschaltquoten absolut nachvollziehbar sind. Die Serie ist nicht per se schlecht und ich will sie nicht nach nur einer Folge verteufeln… aber die Serie wurde dem richtig guten Trailer nicht gerecht. Die Serie lockt mich einfach nicht so, wie es beispielsweise bei „Grimm“ der Fall gewesen war.

Es ist nicht schlimm, wenn der Autor eines Fantasy-Wälzers auf den ersten 100 Seiten die komplette sich ausgedachte Welt erklärt in der die Story stattfinden soll… dennoch ist es nervig. Hier gingen die Autoren und der Regisseur jedoch sogar weiter und haben gleich scheinbar fast alle Twists aufgedeckt. Die Hexenzirkel wären in jeder gut umgesetzten Serie beispielsweise erst zur Mitte der ersten Staffel aufgedeckt worden.

Aber um hier jetzt nochmal die Kurve zu kriegen: Die Serie ist nicht schlecht, aber sie ist nicht gut genug als dass sie ohne das richtige Rahmenprogramm auskommen würde. An einem ordentlichen Pro7-Maxx-Sendetag mit Supernatural und auch Grimm im Schlepptau könnte die Serie bestimmt ihren eigenen Fan-Kreis aufbauen. Ohne das richtige Slot-Placement wird es für die Serie wohl keine Zukunft geben (wobei die deutschen Zuschauerzahlen absolut nicht ausschlaggebend sind – zumal die Premiere in Amerika den besten Serienstart seit 2006 hinlegte!).

Empfehle ich also die Serie? Schwere Frage und ich kann euch nur empfehlen euch selbst eine Meinung zu bilden. Aus diesem Grund im Anschluss ein Trailer, der quasi die komplette erste Folge und damit die komplette Handlung zusammenfasst:

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=BFHvr-EhmUo]

Lasst mich doch einfach mal wissen, wie ihr die Serie fandet… vielleicht habt ihr sie ja sogar im Februar/März geguckt (die wenigen Folgen, die ausgestrahlt wurden!).

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>