Meine Highlights der Gamescom 2012

Die Gamescom ist nun schon wieder seit einer Woche rum und damit ist es höchste Zeit euch mal von 3, 4  Spielen zu berichten! Zu aller erst: Nein, nicht die großen Hersteller und die im vorhinein spannend erwarteten Spiele konnten bei mir Punkten, sondern gerade die Pre-Alpha-Versionen eher unbekannterer Spiele-Entwickler.

The Incredible Adventures of Van Helsing

Anfangen möchte ich mit einem Hack-and-Slay von Neocore  mit dem einprägsamen Namen „The Incredible Adventures of Van Helsing“. Worum es geht – nun ja, das kann man sich bei dem Titel vermutlich denken. Man rennt als Van Helsing durch Gassen, Straßen, Häuser und sonst noch alles und metzelt dabei alles an Monstern nieder, was sich einem in den Weg stellt.

Schon in der Pre-Alpha-Version hat das Game-Play Spaß gemacht und erinnerte stark vom Aufbau an Diablo II und Torchlight. Ich selbst hab leider keine Fotos davon gemacht, aber ich konnte ein Video auf Youtube finden:

 

Neverwinter

Als zweites Spiel möchte ich ein paar kurze Worte zu „Neverwinter“ verlieren. Ich habe selten ein Spiel angetestet und sofort gewusst, was ich machen muss. Das Spiel fesselt und macht Spaß und ich hoffe, dass Neverwinter schon bald den Sprung auf den Markt schaffen wird!! Leider wurden keine Beta-Keys verteilt, was wohl primär daran lag, dass das Spiel noch im Alpha-Stadium ist! Hier ist eine kleine Review mitunter mit Gronkh.

 

Firefall 

Als drittes Spiel möchte ich euch nun „Firefall“ vorstellen. Als einziges der 3 zu empfehlenden Spielen ist dieses Game schon in der Beta und auf der Gamescom wurden auch noch fleißig Beta-Keys verteilt. Kyrillion hat auf seinem Twitch-Channel bereits ein kleines erstes Gameplay ongestellt. Leider kann (oder weiß zumindest nicht wie) ich dieses Vid hier einbinden kann, deshalb klickt einfach aufs nachfolgende Bild um auf Kyrillions Video zu kommen:

 

Dishonored und Borderlands 2

Nun habe ich noch 2 weitere Spiele über die ich ein, zwei Worte verlieren möchte. Der Kommentar zu „Dishonored“ fällt im Prinzip weg, da ich das Spiel nicht antesten konnte. Ich vermute sogar, dass es am Booth war, an dem das Schild stand mit der Aufschrift: „Ab hier noch 4h Wartezeit!“. Allerdings hätte ich wirklich gerne getestet!

Dagegen hatte ich Gelegenheit „Borderlands 2“ anzutesten. Begeistert bin ich jedoch nicht wirklich. Eventuell lag es daran, dass man Borderlands nur an der X-Box testen konnte, aber die Steuerung war unter aller Sau und machte überhaupt kein Spaß auf das Spiel. Der Trailer hatte richtig Lust gemacht und die Grafik und die Charaktere machten eigentlich schon Lust auf das Spiel, aber, aber, aber… ich bin nun absolut demotiviert mir das Spiel zuzulegen, selbst wenn es für den Computer rauskommen sollte!

 

Beta-Keys

Wer möchte, ich habe noch ein paar Beta-Keys von der Gamescom übrig für „World of Tanks“ und „End of Nations“ – meldet  euch einfach bei mir über Google+, hier in den Kommentaren oder auf eine irgend-erdenkliche Art und Weise.

 

 

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

One thought on “Meine Highlights der Gamescom 2012

  1. […] Fazit auf der Gamescon 2012 fiel etwas bitterer […]

Schreibe einen Kommentar zu Mitteilungsdrang | Killordee spielt Borderlands Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>