Hans im Glück Mainz Burger-Review

Ich war mal wieder Burger für euch essen und um meiner Rubrik „Best Burger Rhein-Main“ ein bisschen Leben einzuhauchen, beglücke ich euch mit einer Burgerladen-Review – heute für euch:

Hans im Glück – Mainz

Am 01.07.2015 hat die Mainzer Filiale der deutschlandweiten Kette von Hans im Glück erst aufgemacht, weshalb sich auf Yelp zurzeit auch nur 5 Reviews dazu finden lassen. In Summe schafft es Hans im Glück dort auf 3 Punkte von 5:

Die Burger seien ganz OK, aber nicht überdurchschnittlich, oder gar wabbelig bis geschmacklich nicht überzeugend. Die Inneneinrichtung mit den Birkenstämmen sei optisch zwar ansprechend, wirke jedoch sehr ungemütlich und beklemmend. Vornehmlich richtet sich die Kritik auf Yelp jedoch an die langen Wartezeiten für das Essen.

Nun zu meiner Meinung: Ja, verdammt nochmal ja… die Wartezeit auf die Burger war weiß Gott nicht kurz! 5 Sterne kann man so nicht vergeben. Wer schneller seine Burger haben möchte ist im kleinen, aber feinen Burgerladen in Mainz besser aufgehoben.

4374ec56-79d2-4427-ac89-89f1dab4e184

Aber die Burger… die haben’s gerissen! Sie waren weder wabbelig, noch geschmacklich nicht überzeugend. Ich hatte einen „Wilden Westen“ mit Räucherkäse, Grillsoße & Röstzwiebeln. Bombe war der… Boooooombe! Der Burger war so gut, dass der fehlende Bacon, den ich extra dazu bestellt hatte (auch hier einen Punkt Abzug für den Service) überhaupt nicht mehr von Nöten war… und das muss ein Burger erst einmal schaffen: Super zu schmecken ohne Bacon!

Bei Hans im Glück gibt es zwei Brötchen zur Auswahl, wobei ich mich für das super leckere Vollkorn-Brötchen entschieden hatte.

Eine Freundin, die mit Burger essen war, hatte einen vegetarischen Burger, der meinem Geschmack nach zwar extremst kornig geschmeckt hatte, aber trotzdem nicht zu verachten war. Der Bacon-Cheeseburger meiner Freundin war ideal – genau wie ein Burger schmecken sollte.

Die Pommes, die leider extra kosteten, waren okay, aber nicht „überdurchschnittlich“ – die Süßkartoffelfritten hatte ich leider nicht getestet, da mir 4,50 dafür einfach zu viel waren. Für Paare oder Gruppen lohnt sich übrigens das Pfund Fritten, dass mehr Fritten pro Person bietet und dabei günstiger kommt.

aaf4966d-3d3c-402a-a0ca-6982e1e8e858

Kommen wir zum Fazit: Die Burger lohnen (aber sowas von!), der Service und das Gesamtpaket dagegen weiß nicht zu überzeugen. Für ein, zwei mal hingehen ist es okay, mit einem Gesamtpreis von 15,50 EUR (ich hatte noch einen Holunder-Minze-Durstlöcher, der mit 4,50 EUR zu Buche schlug) aber doch recht happig. Ich kann von Hans im Glück weiß Gott nicht abraten, aber ich würde in Mainz eher das Cubo Negro empfehlen, dass für denselben Preis in Summe mehr bietet.

 

Anfahrt:

hans im glück mainz burger anfahrt locationPS: Es war doch ziemlich voll und wir hatten Glück noch einen Platz zu bekommen. Am Besten ihr reserviert! Und bedenkt, es gibt auch ein günstigeres Mittagsmenü bis 17 Uhr

PPS: Ich nominiere Basti die nächste Review zu schreiben und zwar über FLETCHERS Burger im Nordwestzentrum! 😀 (gerne mit mir!)

 

 

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>