Google+ Fotoalben sperren

Mir ist vorhin, während ich ein Random-Foto bei G+ hochgeladen hab um es Freunden zu zeigen, eingefallen,… dass ja alle Fotos in nem Picasa-Ordner landen und Picasa ja eigentlich offen einsichtbar ist… das nenn ich mal um es milde auszudrücken „suboptimal“!!
Also hab ich mich erstmal auf die Suche nach den Google-Einstellungen gemacht um zu gucken, wer denn da tatsächlich meine Bilder sehn kann. Ne Antwort kann ich nicht auf die Frage geben… aber ich habe folgendens entdeckt, was wohl jeder mal von uns machen sollte: „Album sperren“

First of all… „Fotoalben anklicken und dann direkt auf „Ändern mit wem Alben geteilt werden“… et voila!
Ich guck mir die Einstellungen später nochma ein bissi genauer an.. aber vorerste tadaaa 😀

UPDATE:

Alben sperren, um erneutes Teilen zu deaktivieren

Sie können die Funktion zum Teilen Ihres Albums für andere Personen deaktivieren, indem Sie das Album sperren. Wenn das Album gesperrt ist, können andere es nicht per +Erwähnung oder Name-Tag erneut teilen.
Sie können dazu entweder einen Google+ Beitrag über das Album sperren oder die folgenden Schritte durchführen:
  1. Klicken Sie auf das Symbol der Fotos-Startseite  in Google+.
  2. Wählen Sie das Album aus.
  3. Klicken Sie auf Albumsichtbarkeit Eingeschränkt.
  4. Entfernen Sie alle unerwünschten Kreise oder Personen aus dem Album.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dieses Album sperren.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
Das Sperren eines Albums hat folgende Konsequenzen:
  • Neue Name-Tags von anderen werden zu Text-Tags. Als Inhaber des Albums können Sie es immer noch teilen, wenn Sie Name-Tags zu den Fotos hinzufügen.
  • Andere können jedoch niemanden in Kommentaren über „+“ erwähnen.
  • Alle Google+ Beiträge zum Album werden ebenfalls gesperrt, auch die Beiträge, die erstellt wurden, bevor das Album gesperrt wurde.
Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>