G.I. Joe – Geheimakte Cobra – SPECIAL: Ungereimtheiten

Schon wieder ne neue Filmreview? Nein, diesmal nicht. Gut, zugegeben, die letzte ist auch schon wieder ein bisschen her, aber immer nur Reviews sind doch auch langweilig.

Heute dachte ich mir, dass ich einen Film mal von einer anderen Seite aus angehe. Der Ein oder Andere von euch hat eventuell Total Recall geguckt. Kyrillion hat sich damals als wir den Film zusammen im Kino angeguckt haben mehrfach über die absolut technisch und wissenschaftlich unsinnige Konstruktion des „Fall“ aufgeregt und dies hab ich heute mal als Anlass genommen den Film G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra auf Ungereimtheiten zu untersuchen. Untersuchen ist hier jedoch zuviel des Wortes… es geht eher darum, was mir so im Laufe des Filmes aufgefallen ist.

Ungereimtheit I:

Warum zum Henker baut man eine Geheimbasis mitten in der Wüste? Schon mal etwas von „Versandung“ gehört? Dies kommt vor allem durch die natürliche Verschiebung von Dünen in Folge von Winden zu stande. Baut man eine geheime Basis mit einer Luke (passenderes Wort fällt mir leider nicht ein) in der Wüste, so muss zwangsläufig bei Öffnung eben jener Luke ein Shitstorm voll Sand auf die Leute innerhalb der Basis herabrieseln. Die Basis, genannt Werkstatt“ ist allerdings penibel Sand-frei. Auch gibt es eine Szene in der man von unten sieht, wie sich die Luke öffnet und nicht ein einziges Körnchen Sand hinunterfällt. DAS nenn ich mal Technik… sollten sie vielleicht mal bei Oasen einbauen!

Ungereimtheit II:

Wir hatten es eben schon von der „Werkstatt“-Basis der Joes. Sie ist riesiges Trainings-, Ausbildungs- und Testzentrum der Joes. Soweit, so gut. Aber… und das will mir nicht in den Kopf… baut man einen riesigen… wirklich, wirklich, wiiiiiirklich riesigen Pool um mit seinen Booten darin zu trainieren. Machbar wäre das sicher in der Wüste, denn die Scheichs können ja auch Skihallen in die Wüste bauen. Aber in gegebenen Fall fahren nicht nur Bötchen umher um Fahrkünste zu trainieren, NEIN, die schießen und ballern und jagen in die Luft… UNTER DER ERDE!!! Da sind tragende Säulen!!! Da ist eine tragende Decke mit eventuell hunderten von Menschen obendrüber und die lassen da Raketen explodieren?????!!!!… DAS ist G.I.-Joe-Logik.

Aber aufgepasst… es kommt noch härter: Die schaffen es sogar Raketen unter Wasser zur Explosion zu bekommen… so richtig mit Flamme und so! G.I. Joe würde sicher auch im Weltraum eine flammenreiche Explosion hinbekommen, obwohl dort kein Sauerstoff ist!!!

Letzte Anmerkung: Warum spielen die Quidditch bei G.I. Joe und das unter Wasser… oder ist das nicht doch dieses eine Spiel, was es auch für die N64 gab?!

Ungereimtheit III:

Eine geheime Basis unter den Eiskappen… hunderte Meter unter normal Null… das hat hier noch gefehlt und genau da liefern uns die Drehbuchautoren noch! Warum ist diese Basis aber eine Ungereimtheit? Nunja… sie ist einfach abnormal riesig und zwar riiiiiiiiiiiiesig groß! Ich frage mich ja wieviel Menschen dort leben… und ich bin mir sicher die Basis könnte den kompletten Todesstern in sich aufnehmen!

Ungereimtheit IV:

In der Szene in der der Aufzug von der Eisoberfläche zur Tiefsee-Geheim-Basis zu sehen ist,erkennt man ganz klar, dass nur allein die Aufzugkabel und der Aufzug mit der Oberfläche verbunden sind und sich in weiter Breite sonst Nichts befindet. Wenig später wird gezeigt, wie drei riesige Raketen aus der Basis durch Schächte an die Oberfläche geschickt werden. Diese Raketen treten nahe des Aufzugs aus dem Eis aus… also müssten auch die Schächte neben den Aufzugkabeln verlegt sein, oder irre ich mich?!

Ungereimtheit V:

Warum in drei Teufels Namen sind in der Geheimbasis von MARS andauernd Leute mit kleinen Flammenwerfern zu sehen, die reperaturmäßig irgendetwas am flambieren sind. Ich versteh es einfach nicht… und es wird auch überhaupt gar nicht darauf eingeganen. Ihr könnt oben auch noch in einer anderen Szene mit der Flamme arbeiten sehen. Insgesamt kam es in drei Szenen vor!

Ungereimtheit VI:

Eine riesige Basis mit den Ausmaßen einer halben Kleinstadt unterwasser? Warum nicht… bei G.I. Joe kommt sowas vor! ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Russen im Kalten Krieg sowas gebaut haben (vgl. Resident Evil V), aber in diesen Ausmaßen, wie bei G.I. Joe… also kommt schon… man kanns auch übertreiben. Die Anlagen der BASF sind  von den Gemarkungen her ein Fliegenschiss im Vergleich zu dieser Basis. Eine Stadt… die baut man im Regelfall nicht einfach aus dem Nichts (außer wir sind in Dubai und ein Scheich wünscht es so)… das sind lange Wachstumsprozesse, die über Jahre gehen und irgendwann die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zwangsweise erreichen muss. Hier ist dies alles unter einer riesigen Eisschicht in hunderten Meter Tiefe geschehen… diese logistische und bauingenieurische Meisterleistung KANN einfach nicht unentdeckt geblieben sein.

Davon abgesehen… mehrere Dutzend Flugzeuge… halt nein Boote (?) (also, die sehen aus und bewegen sich wie Jets, nur halt unter Wasser)… verteidigen diese Festung?! Da hat aber jemand gut vorgesorgt und mitgedacht!

Fun Fact:

Zum Schluss keine Ungereimtheit, aber kennt ihr das, wenn man etwas für eine Sekunde erblickt und dann unbedingt wissen will, was es genau war. Im Film ist mir dieses Buch (siehe Foto) aufgefallen. Ich hab gleichmal gegoogelt. Wen es auch interessiert:

http://de.wikipedia.org/wiki/Aufbauprinzip

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>