Buch-Review: Jonathan Stroud – Lockwood & Co

mitteilungsdrang buch review logo

Uuuuuuuuuuuuund da ist es endlich wieder so weit. Eine richtige Review – ein vollwertiger Post – ein Grund diesen Blog überhaupt sich wieder ins Gedächtnis zu rufen. Vom gelesenen Buch bis zur geschriebenen Review hat es vielleicht 10 Minuten gedauert… bis zur Veröffentlichung jedoch fast zwei Monate!

Heute habe ich für euch: Jonathan Stroud – Lockwood & Co – Die Seufzende Wendeltreppe … das neue Buch des Bestseller-Autors der Bartimäus-Trilogie!

2013-11-13 21.40.38

 

Und direkt reingesprungen in die Review:

Dem Autor gelang es zwar Spannung aufzubauen, erwies sich jedoch als mit großem Talent gesegnet diese in elendiger Voraussehbarkeit zu ertränken.
Wie von Jonathan Stroud zu erwarten gelang es ihm mit dem Buch charismatische Charaktäre zu erschaffen und sie gut in ein schön gestaltetes Setting einzubetten.
Allerdings erweist sich die Story und die Erzählweise (hier mal mindestens die Übersetzung ) als reinste Kindergeschichte. Ferner wirken die Charaktäre für die Story schlichtweg zu jung, sodass hier die Wahl von Jugendlichen anstatt Kindern ratsamer gewesen wäre. Philipp Pullmann hat mit Der Goldene Kompass bewiesen, dass die Entscheidung für Kinder-Protagonisten aufgehen kann, jedoch bleibt Stroud mit seiner Umsetzung weit dahinter zurück.
Neben der optimierbaren Übersetzung von Facbegriffen und Abkürzungen wie die Behörde für Erforschung und Bekämpfung Übersinnlicher Phänomene BEBÜP gibt es eine übermäßige Verwendung von Fach-Wörtern und pseudo-gehobenen Termini, die für die angepeilte Leserschaft absolut unverständlich sein sollte – folglich nicht „eloquent“ sondern fehl am Platze ist.

Trotz vorhersehbarer Handlung wollte ich vor allem gegen Ende wissen wie es weitergeht und konnte das Buch nicht weglegen. Der eindeutige Charakter eines Kinderbuches ist zwar ärgerlich, dennoch werde ich wohl Teil II kaufen.
Inwiefern die Handlung jedoch Raum für eine ganze Reihe gibt, wage ich nicht zu mutmaßen, da es dann erst gar kein weiteres Band geben dürfte.

Ich gebe somit eine eingeschränkte Kaufempfehlung für Lockwood & Co – Die Seufzende Treppe heraus. Um einen Fehlkauf handelt es sich jedoch nicht.

PS:

Weitere Buch-Reviews findet ihr hier!

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>