Backstrom – Serienreview

Der Sommer naht – auch wenn sich der Mai eher als April entpuppt – und damit auch das große alljährliche Serien-Sommerloch. Da wir aber das ganze Jahr mit neuen Serien auf dem Fernsehmarkt beglückt werden, ist nun die perfekte Zeit um neue Serien zu entdecken.
Kabel1 hat es nun absolut richtig gemacht den Serienstart seiner neuen Krimi-Serie auf diesen Zeitpunkt zu legen (genauer gesagt 08.05.2015, wobei die zweite Folge unerklärlicherweise ausgelassen wurde):
Backstrom
Bei Backstrom handelt es sich wie bei Castle und Mentalist um eine „american police procedural comedy television drama series”.
Allerdings versucht sie sich auf eine i-wie doch altbekannte und dennoch neue Weise selbst zu erfinden.
Im Zentrum der Serie steht Backstrom, Sohn eines Polizeihelden, der von Alkoholproblemen und Schlafstörungen geplagt wird. Der längst als dienstuntauglich aufs Abstellgleis abgeschobene Detective wird jedoch durch den Wechsel in der Präsidiumsleitung aus der Versenkung geholt und bekommt eine zweite Chance.

Nicht nur für Backstrom ist die neu gegründete Spezialeinheit eine neue oder gar erste Chance. Wie bei allen guten Serien lebt die Serie von den Stories und den Charakteren, ihren Beziehungen und Gegensätzen.
So steht Backstrom John Almond zur Seite, ein in die Jahre gekommener Detective mit der höchsten Verurteilungsrate des Portland Police Bureau, der in seiner Freizeit Referent einer Kirche ist. Ferner steht ihm die junge engagierte und motivierte Nicole Gravely zur Seite, die Backstrom’s Generation aus Büchern kennt und schon von Beginn an feststellt, dass es für Backstrom kein Lehrbuch gibt und das Polizeilehrbuch für ihn ein absolutes Fremdwort ist. Der ebenfalls (über-)engagierte und exzentrische Pathologe Peter Niedermayer ist ins Team geraten wohl auf Grund dessen, dass sonst kein Team mit ihm arbeiten will und kann. Seine Art wirkt für Dritte scheinbar besserwisserisch und exzentrisch, dabei ist sie nur auf eine Passion für seinen Beruf zurückzuführen – einen Beruf den er Backstrom stets näher bringen will und ihm so oft auf die Nerven geht (die bei Backstrom sowieso stets angespannt sind xD).
Bleiben noch 2 vom Team. Officer Frank Moto ist Polizist und kein Ermittler und übernimmt für Backstrom die körperliche Arbeit: Sprich Kriminelle Fangen. Durch den Job im Team hofft er die Uniform eines Tages ablegen zu können und den Ermittlern zu gehören. Zu guter Letzt gibt es noch die Französin Nadia Paquet, die quasi die Hackerin und IT-Expertin des Teams ist.
Zu Beginn der Serie muss Backstrom ferner den Betriebsarzt aufsuchen um von ihm tauglich gesprochen zu werden. Statt das zu tun, verschreibt er ihm als Rezept einen Freund zu finden und die Woche drauf drückt er ihm ein Buch in die Hand in das er alle Lügen schreiben soll bis sie sich wieder sehen.
Ach… und einen Charakter habe ich ganz vergessen: Gregory Valentine, seinen schwulen Mitbewohner, Sohn einer Prostituierten die Backstrom kannte, Hehler und Unterweltverbindung mit dem er auf einem großen Hausboot(?) wohnt und das er zum Lagerplatz für fragwürdige (gestohlene/illegale) Gegenstände umfunktioniert hat.

So viel erst einmal dazu. Die Story darüber hinaus die typische: Ein Toter taucht auf der Bildfläche auf, das Team ermittelt. Backstrom nutzt seinen überragenden Intellekt und denkt sich mit der „ich bin du“-Taktik in jeden Menschen hinein.

Hier der Trailer, dann das Fazit:

Fazit: Ich habe bislang drei Folgen im Free TV geguckt und muss zugeben, dass mich die skurrile Charakterzusammenstellung von Beginn an gepackt hat und ich somit mein Sommerloch gut überbrückt weiß.

Die Serie läuft zur zeit immer freitags auf Kabel1. Mindestens die letzte Folge kann man online auf Kabel 1 sehen:

http://www.kabeleins.de/tv/backstrom/videos/15-staffel-1-episode-5-bogeyman-ganze-folge

Falls ihr Backstrom geguckt habt, dann lasst mich doch einfach eure Meinung zu der Serie wissen.

Die Serie nochmal in a nutshell von Wikipedia zusammengefasst:

Backstrom centers on Everett Backstrom (Rainn Wilson), an „overweight, offensive, irascible“ Portland Police Bureau detective lieutenant who is engaged in a constant struggle with his „self-destructive“ tendencies, and is part of a team of eccentric criminologists.

Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>