Arrow – Serienreview

Am 07.03.2012 postete ich bereits noch auf meinem alten Blog, dass ich eine neue Serie entdeckt hatte. Zu diesem Zeitpunkt lief sie noch nicht einmal im Free-TV, sondern machte nur durch ein, zwei Trailer auf sich aufmerksam:
Arrow
Arrow basiert auf dem DC Comic Green Arrow und wird von Warner Brothers für den Fernsehsender CW produziert, auf dem unter anderem auch Supernatural läuft.
[youtube http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ViFb0paKdgg]
Story:
OliverQueen war 5 Jahre lang verschollen, nach dem die Jacht seines Vaters mit ihm kenterte.
In diesen 5 Jahren wurde Oliver, wie sein Vater für tot erklärt und umso mehr Aufregung entstand in seiner Heimatstadt als die Meldung durch die Nachrichten ging, dass Oliver Queen von einem chinesischen Fischerboot gefunden wurde und am Leben sei.
Schnell stellt sich heraus, dass sich in den 5 Jahren viel verändert hat, und zwar nicht nur die Stadt, und in Olivers Familie, sondern auch er selbst.
Viel mehr zeigt sich auch, dass das Kentern der Jacht von Olivers Vater lediglich ein kleines Puzzelteil eines viel größeren Zusammenhangs ist, in den Olivers Vater Oliver kurz vor seinem Tod mit den Worten „Right my wrongs!“ unweigerlich hineinzog.
Olivers Vater hinterließ ihm ein Notizbuch mit einer Namensliste. Alle Personen auf der Liste haben über Jahre die Stadt „vergiftet“ mit Korruption, Gewalt und Gott weiß noch was.
Nachdem Oliver nach 5 Jahren wieder auftaucht fängt er an in Bruce Wayne Manier die Stadt aufzuräumen und von dem Abschaum zu befreien, in dem er in einem grünen Robin Hood Kostüm mit einem Bogen bewaffnet einigen Leuten mehr als nur auf den Slips tritt.
Fazit:
Zugegeben die Serie handelt von Batman in einem Robin Hood-Kostüm und die Geheimidentität von Oliver macht ihm zu schaffen, wie auch schon Peter Parker und Bruce Wayne. Nichtsdestotrotz ist die Serie iwie… anders. Beispielsweise überschreitet Oliver Grenzen, die Batman nicht überschreiten würde. Die Serie bietet zwar keine neue Thematik, schafft es aber trotzdem die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und und mit Spannung die Charakter- und Storyentwicklung nach verfolgen zu lassen.
Die Serie bekommt ein Daumen hoch und eine Empfehlung der Mitteilungsdrang-Redaktion!
Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>