3 Tage Jelly Bean – Kleines Fazit

Vor meinem Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean bin ich meinen Freunden, die bereits das Update auf ihren Geräten erhalten hatten, auf den Keks gegangen und fragte, was das Update ausmache. Nach einem genervten Verweis auf Google und die dortige Suchfunktion, konnte ich mein Anliegen jedoch klar machen.

Aus diesem Grund möchte ich hier mal kurz meine Eindrücke anreißen:

  • Android 4.1 ist im Vergleich zu 4.0 kein so großer Sprung wie vormals von 2.3 auf 4.0
    • Dies ist aber auch nur logisch, da die Nummer vorm Punkt gleich geblieben ist.
    • Die UI bringt von daher keine sonderlich großen Neuerungen
  • Statusleiste
    • Hier wurde die Leiste nochmal ein bisschen aufgebohrt und bietet ab und an größere Bereitstellung von Informationen
    • Negativ: Einstellungen lassen sich zwar über ein Symbol aufrufen, die wichtigsten Einstellungen jedoch nicht direkt ansteuern. Es bedarf der Installation von bspw „Widgetsoid“

2013-03-27 23.21.00

    • Ebenfalls wird immer noch nicht der Batteriestand dargestellt – unverständlich für mich, hatte ich die Funktion doch sogar schon auf meinem Nokia 3310
  • Hintergründe
    • Negativ: Will man den Hintergrund über die Galeria-App festlegen, so wird er komisch beschnitten. Die vorgegebenen von Motorola dagegen oder von Drittanbietern wie Zedge werden direkt und ohne komisches Zugeschneide festgelegt

2013-03-28 13.27.36

  • Widgets
    • Negativ: Warum hat man die Option rausgenommen mit langem Tippen auf den Bildschirm Widgets auswählen zu können?! – Nun muss man immer erst in den App-Drawer und dann auf Widgets klicken.

2013-03-28 13.30.09

  • Teilen-Funktion
    • Die Sharing-Funktion habe ich in 2 Formen wahrgenommen und beide sind im Vergleich zu 4.0.4 suboptimal. Zum einen ist in der Galerie-App das Pull-Down-Menü nicht ganz ausgerollt und zum anderen ist bei Chrome und anderen Apps die Teilen-Funktion unnötig groß dargestellt.

2013-03-28 13.30.452013-03-28 13.33.21

    • Positiv hervorzuheben ist hier zumindest das direkte Angebot über Whatsapp zu teilen in der Galerie-App
  • Google Now
    • Google Now ist wohl für mich die größte Enttäuschung unter Android Jelly Bean. Es hat so große Hoffnungen geweckt und konnte wenig bis gar nichts davon halten. Für mich ist es lediglich ne verbesserte Spracherkennung für die Google-Suche. Angekündigte Funktionen sind mir bislang verwehrt geblieben. Ich werde hier wohl mal ein bisschen nachforschen woran das liegt!
  • Generell muss ich allerdings ein sehr positives Fazit abgeben. Google hat hier extremst an dem Handling gearbeitet. Das System läuft flüssig und wirklich butterweich – es fühlt sich fast wie ein neues Handy an. Zudem ist eine Beeinträchtigung in Bezug auf den Akku bislang nicht zu bemerken. Aus diesem Grund ist über die in Anführungszeichen „schlechten“ kleinen Änderungen die Installation auf 4.1 zu empfehlen und ihr freudig entgegen zu sehen.
Alex

About Alex

Alex aka Sayuron (Gründer von Mitteilungsdrang) “Eigentlich ist WordPress und php gar keine Ansammlung inkompetender Kacke, sondern ich bin nur eine Ansammlung nicht anpassungsbereiter Faulheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>